Projekt

Projekte, die sich mit den Themenbereichen Politik, Umwelt und Kultur (PUK) befassen, gehören in unsere Zeit und tragen dazu bei, das Zusammenleben auf unserem Planeten zu verbessern und dem Leben und Erleben eine höhere Qualität zu geben. Genau auf diese Aufgabenstellung und Wirkung ist das Kunst-Projekt EKULT ausgerichtet.

 

Hinter dem Kunst-Projekt EKULT steckt das Künstlerteam WiGe, Wiebke Sierck und Gernot Schäfer und es umfasst WiGe-Engel-Skulpturen und TONREG’s Spielekiste mit pädagogischen und therapeutischen Spielen für 4 bis 111 Jahre.

 

Das Projekt umfasst die Schwerpunkte:

Engel und Energie, Engelskulpturen, die dem Betrachter positive Energie, Kraft  übertragen;

Kinder, Förderung ihrer Entwicklung, Bildung und Kreativität;

Umweltschutz  speziell Wiederverwendung und Recycling (reuse and recycle);

Lebensqualität des Einzelnen, der Gesellschaft und der gesamten Welt;

Transformation im Sinne der Bildungstheorie, d.h. Veränderungsprozess des bestehenden Weltbildes, des zu neuen Handlungsmustern führt, mit der Zielsetzung eines glücklicheren Lebens.


Engel Skulpturen

ENGEL-Skulpturen von Wiebke Sierck und Gernot Schäfer

Die Materialien werden

gefunden (Zaunlatte einer aufgelassenen Fabrik am Gardasee und platt gefahrene Blechdose, Bugholz eines Schiffwracks im Watt vor Sylt, zerbrochenes Sicherheitsglas am Straßenrand, geschmolzenes Leichtmetall eines ausgebrannten Wohnwagens, Abfall von Baustellen, Steine am See, Verlorenes auf der Strasse)

gesucht (im Wald, an der Isar, im Müll, im Wertstoffhof, im Hausrat),

gesammelt (von Verpackungen, Flaschen, Putzmittel, Lebensmittel) ,

sortiertzugeordnet und zusammengefügt oder bearbeitet und gestaltet.


TORESPATZ Spiele

Die Spiele machen Spaß und Freude und zeichnen sich durch hohe pädagogische und therapeutische Wirkung auf verschiedensten Gebieten aus. Durch unerwartete, überwiegend positive Ereignisse wird das Lernen besonders gefördert. Der Wechsel von etwas Frust und viel Freude begünstigt den Ausstoß von Dopamin und bewirkt unbemerkt nachhaltiges Lernen. Obwohl es Gewinner und Verlierer gibt, sind die Spiele auf das Miteinander statt Gegeneinander angelegt und fördern das Sozialverhalten. Durch diese Spiele können bei Schwächen beim Lesen (Legasthenie) und Rechnen (Dyskalkulie) hilfreich sein und Hirnleistung fördern.

TORESPATZ berücksichtigt den neurologischen Zusammenhang von Reifung und Lernen in besonderem Maße. Durch geeignete Kombination und Variation der Basiskomponenten können die Spiele verändert und neu generiert werden, was zu einer Vielfalt von Überraschungen und neuen Gegebenheiten führt.

Die Spiele können im Altersbereich von 4 bis 111 gespielt werden. Über 100 Spielvarianten liegen bereits vor.